High Performance Computing / High Throughput Computing

Zu diesem Thema haben wir in der SIG JBoss zwei Vortäge geplant bzw. gehört, weitere sollen folgen.

Als erstes berichtete Cameron Purdy über Coherence, ein Caching-Produkt seiner Firma Tangosol. Dabei wurde deutlich, dass Coherence auf hohen Durchsatz ausgelegt ist. Die dahinterstehende Philosophie habe ich so verstanden, dass längere Latenzzeiten normalerweise keine größere Rolle spielen, also ob eine Anfrage nun in 100ms oder 300ms beantwortet wird. Wichtig ist, dass möglichst wenig knappe Ressourcen (CPU, RAM, Netzwerk-Bandbreite) beansprucht werden. In einer Clusterumgebung sollte durch den Einsatz des Caches die Anforderungen an die Ressourcen möglichst linear mit der Steigerung der Durchsatzes skalieren. Wichtig für den Einsatz von Coherence ist weiterhin, dass die Datenzugriffe vorwiegend ID-basiert sind.

Sein Vortrag bei der SIG JBoss steht hier zur Verfügung: Distributed Caching: Essential Lessons (Folien als PDF)



Als zweiter Referent präsentierte Bela Ban die Komponente JBossCache, welche auf sein "reliable Multicasting"-Framework JGroups aufsetzt.

Sein Vortrag bei der SIG JBoss steht hier zur Verfügung: JBossCache (Folien als PDF)